Musikalisches Puppenspiel

Spieler
Sprecher
Musiker

 

Unser erstes musikalisches Puppenspiel lief noch als „Vorprogramm“ zu unserem Sinfoniekonzert im Sommer 2002. Wir stießen damit auf große Resonanz sowohl bei den Kindern als auch bei den Erwachsenen, so dass wir seitdem jedes Jahr in einer Gruppe von 15 bis 20 Personen eine Inszenierung erarbeiten.

 

Die Besonderheit unserer Puppenspielinszenierungen besteht zum einen in der unkonventionellen Kombination von Puppenspielern, Schauspielern, Sprechern und Musikern, und zum anderen im offenen Bühnenaufbau: Alle Darsteller sitzen gemeinsam auf der Bühne, so dass das Lebendigwerden der Puppen durch Spiel, Sprache und Musik zum sichtbaren Teil der Inszenierung wird. Im Vorfeld fertigen wir dafür das Bühnenbild, bearbeiten den Text und komponieren die Musik. Mit unseren Stücken sind wir regelmäßig in Jena, Leipzig und Weimar zu sehen.

 

 


Aktuell: Der gestiefelte Kater

nach den Gebrüdern Grimm

Jakob der Müllerssohn hat Glück im Unglück. Als sein Vater stirbt, erbt er als jüngster Sohn nur den Hauskater. Der kann aber mehr als Mäusefangen. Einmal in den richtigen Schuhen, nutzt er jede Gelegenheit und fängt scheue Rebhühner für den König, organisiert vornehme Kleidung, riesige Ländereien und ein Schloss für Jakob und misst seine Kräfte mit dem mächtigsten Zauberer des Landes. Das mit der Prinzessin ergibt sich da so nebenbei …

Die Geschichte erfolgreicher Hochstapelei inszeniert die STÜBAphilharmonie als musikalisches Puppenspiel zum Mitmachen und Mitsingen.

Text und Regie: Anja Frank; Puppen und Ausstattung: Antje Keil; Musik: Vinzenz Wieg

Aufführung: So, 17. Juli, Kulturarena Jena

 

 

 
 

Workshops

Einige Stücke haben wir für den Fremdsprachenunterricht didaktisch aufbereitet und sind damit im Ausland unterwegs gewesen. So führten wir im Jahr 2006 im Auftrag des Goethe-Instituts Workshops an unterschiedlichen Schulen in Georgien und Armenien durch und reisten 2009 durch Belgien, Luxemburg und die Niederlande.

Wir arbeiteten mit Schülern im Alter von 8 bis 16 Jahren. In kleinen Gruppen wecken wir die Lust, mit sprachlichen und körperlichen Ausdrucksmöglichkeiten zu experimentieren und bringen dabei Deutsch als Fremdsprache auf lockere Weise ins Spiel.


Hörspiel

Wir arbeiten zur Zeit an der Hörspielfassung von einem unserer Stücke. Um welches Stück es sich handelt, verraten wir noch nicht. Nur so viel: Es wird zauberhaft und wundervoll!

Text: Anja Frank, Musik: Matthias Eichhorn



Bisher haben wir folgende Stücke aufgeführt

  • 2017

    • Der gestiefelte Kater (Wiederaufnahme)
      Musik: Vinzenz Wieg

  • 2016

    • Der gestiefelte Kater
      Musik: Vinzenz Wieg

  • 2015

  • 2014

  • 2013

  • 2012

  • 2011

    • Die chinesische Nachtigall
      Musik: Vinzenz Wieg

  • 2010

  • 2009

    • Der Teufel mit den drei goldenen Haaren
      (u.a. Workshopreise in die BeNeLux-Länder)
      Musik: Matthias Eichhorn

  • 2008

    • Das Tierhäuschen
      Musik: Cordelia Müller

  • 2007

  • 2006

    • Das hässliche Entlein
      Musik: Matthias Eichhorn
    • Der Mensch vor dem Gericht der Tiere
      (Workshopreise nach Georgien)

  • 2005

  • 2004